Tulaer Staatliche Pädagogische Leo Tolstoi Universität  die Universität für aktive und ehrgeizige Jugendliche

Wissenschaftliche Kämpfe junger Wissenschaftler, Unterstützung der Projektaktivitäten und sogar Tischfußballturniere - Bildung und Freizeit der Studenten sind an der Tulaer Staatlichen Pädagogischen Leo Tolstoi Universität untrennbar verbunden.

Unsere Universität haben bereits mehrere Generationen hochqualifizierter Lehrer abgeschlossen, die bis heute nicht nur in der Region, sondern auch außerhalb der Region unterrichten. Wir sind stolz auf unsere Absolventen, aber das Studium an der Universität beschränkt sich nicht nur auf Vorlesungen und Seminare. Auf der Grundlage von Leo Tolstoi TSPU, exestieren Wahlfächervereine und Kreise für zusätzliche Aktivitäten sowie der Raum für Zusammenarbeit Siedepunkt", wo jeder Student an einer Vielzahl von Bildungs- und Unterhaltungsveranstaltungen teilnehmen kann.


Mehr als 10 Tanz- und Musikgruppen, ein Theater- und Designstudio, ein Tourismus- und Geschichtsclub, eine Schule für öffentliche Reden und eine Informations- und Werbeagentur für Studenten - jeder kann einen Beruf finden, der ihn begeistert. Er kann auch seine eigene Aktivität  initiieren. Studenten der Leo Tolstoi Universität veranstalten regelmäßig kreative Festivals, intellektuelle Quiz, Turniere in verschiedenen Sportarten und organisieren für jede festliche Veranstaltung ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm.

Die Veranstaltungen, die die Studenten der TSPU organisieren,  sind nach ihrem Umfang längst über die Universitätgrenzen hinausgegangen.


Im Januar 2020 organisierte die Universitätsmannschaft das massivste intellektuelle  Quiz in der Geschichte der Region, an dem mehr als 400 Studenten führender Universitäten der Region Tula teilnahmen. Bereits im Herbst 2020 hat die Leo Tolstoi Universität die erste Allrussische Open Science Week Just Science! Festival veranstaltet, an dem junge Wissenschaftler, Studenten und Wissenschafts-Popularisierer aus mehr als 15 Regionen Russlands teilnahmen. Die aktivsten und initiativsten Vertreter der populärwissenschaftlichen Sphäre versammelten sich beim allrussischen Duell junger Wissenschaftler Science Slam Russia, einer Anti-Konferenz im Format BarCamp, einem intellektuellen Team-Quiz Science Quiz und vielen anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen des Festivals.

Es ist die Mannschaft der Universität, die auf  dauerhafter Grundlage schon zum dritten Mal in der Region Tula die Kämpfe junger Wissenschaftler in Form der internationalen intellektuellen Freizeitgestaltung "Science Slam" durchführt. Insgesamt fanden derzeit 8 Stadt-, 5 Universitäts- und 3 Schulkämpfe statt, an denen mehr als 90 junge Wissenschaftler und 7000 Zuschauer teilnahmen.

Die Leo Tolstoi Universität bietet Möglichkeiten für die Entwicklung nicht nur etablierten Wissenschaftlern, sondern auch deren, die gerade ihre wissenschaftlichen Karrieren beginnen. Im Herbst 2020 begann an der Universität eine wissenschaftliche Medienakademie ihre Arbeit, wo erfolgreiche Wissenschaftler Studenten und älteren Schülern erklären, wie wissenschaftliche Forschung richtig organisiert werden soll, wie ihre Ergebnisse in einem Artikel formalisiert und in Artikelsammlungen veröffentlicht werden und wie ein wissenschaftliche Werdegang begonnen wird

In der Universität wird viel Aufmerksamkeit der Projektarbeit geschenkt. Bereits drei Gruppen von Studentenmannschaften haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und ihre Projekte im Rahmen des Tulaer Bildungs-und Projektbüros (TBPB) vorgestellt. Bei der Sitzungen des Büros arbeiten erfolgreiche Vertreter von Regierung, Wirtschaft, Bildung und Produktion der Region Tula fruchtbar mit Studentenmannschaften zusammen und helfen aktiv bei der Umsetzung ihrer Projekten.

An der Tulaer staatlichen pädagogischen Leo Tolstoi Universität  legt man großen Wert auf die Organisation von außerunterrichtlichen und gemeinsamen Freizeitaktivitäten zukünftiger Abiturienten, Studenten, Mitarbeiter und Lehrer der Universität. Wir versuchen, alle Voraussetzungen für die vielfältige Entwicklung der Persönlichkeit der Studierenden zu schaffen und laden Sie gerne ein, sich den Reihen unserer Studierenden anzuschließen.

Bis zum Wiedersehen an der Leo Tolstoi Universität!

Siedepunkt" ist ein Format des kollektiven Arbeitsbereichs, in dem fortlaufend offene Bildungs- und Freizeitveranstaltungen stattfinden, bei denen jede Person oder jede Mannschaft die Möglichkeit erhält, zum Erfahrungsaustausch, zum freien Zugang zu Wissen, zu Fachgemeinschaften und maßgeblichen Experten, zu neun Ideen und Technologien

Das Quiz ist ein intellektuelles Team-Quiz, bei dem die Teilnehmer in einer begrenzten Zeit mehrere Fragen aus 5 Runden zu verschiedenen Themen beantworten. Der Gewinner ist das Team mit den meisten richtigen Antworten

Science Slam ist ein internationales Projekt zur Popularisierung der Wissenschaft, das erstmals in Deutschland durchgeführt wurde. Bei einer Abendveranstaltung präsentieren junge Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse in einer ungezwungenen Atmosphäre in einer Bar oder einem Club einem breiten Publikum. Jeder Redner hat 10 Minuten Zeit, in denen er auf interessante und originelle Weise über seine Leistungen spricht. Zuschauer mit Applaus bestimmen, wer das Beste getan hat.

"BarCamp" ist eine wissenschaftliche Anti-Konferenz, bei der es keine Aufteilung in Sprecher und Zuhörer gibt, keine zuvor vereinbarten Themen und den Zeitplan gibt und jeder, der die Auswahl bestanden hat, Teilnehmer werden kann. Das Ziel von BarCamp ist es, aktive Wissenschaftler und aktive fürsorgliche Stadtbewohner zusammenzubringen, um gemeinsam die Probleme der wissenschaftlichen Gemeinschaft und die drängenden Probleme der Stadt zu  formulieren und zu lösen.

Das Tulaer Bildungs-und Projektbüro (TBPB)ist ein Projekt zur Schaffung der Kultur der Projektaktivitäten in der Region und zur Schaffung günstiger Bedingungen für die Umsetzung der Ideen junger Menschen im Alter von 14 bis 26 Jahren. Das Ziel des Projekts: Erreichen eines qualitativ neuen Niveaus der Bildung von Kompetenzen der Schüler durch ihre Teilnahme an Projektaktivitäten und Intensivierungsmaßnahmen.